9.10.2. Die Prüfung des Zustandes der Bremsdisks


Die Abb. 8.11. Der Bremsmechanismus der Vorderräder mit den gelüfteten Disks: 1 – der Träger; 2 – die Klammer des Supportes; 3 – der Stutzen für prokatschki mit dem Schutzdeckel; 4 – der innere Leisten; 5 – der Anschluss des Sensors des Verschleißes des Leistens


Für diese Operation muss man die Räder abnehmen. Auf den Vorderrädern sind die gelüfteten Bremsdisks bestimmt, die dank solcher Konstruktion die Wärme von der Reibung (der Abb. 8.11) gut abführen. Auf den Hinterrädern sind die ununterbrochenen Disks (ohne Ventilationsöffnungen) bestimmt. Bei der Prüfung des Leistens ist nötig es immer und die Bremsdisks, selbst wenn beim Ersatz des Leistens anzuschauen. Die Disks mit den Kratzern, den Rillen vom Verschleiß, außer der Verschlechterung der Bremscharakteristiken, bringen zum erhöhten Verschleiß des Leistens.

DIE REIHENFOLGE DER ARBEITEN
1. Die graublaue Farbe der Disk ist kein Merkmal des Defektes.
2. Werden die Risiken und die Spuren des Verschleißes auf der Disk beachten. Sie erscheinen vom Schmutz oder dem viel zu abgenutzten Leisten. Wenn es die Tiefe rissok als 0,5 als mm gibt, es ist der Ersatz der Disk notwendig. Die gelüfteten Disks mit den fadenförmigen Kratzern von der Länge bis zu 25 mm kann man nicht ersetzen. Jedoch wird bei ihrer Erhöhung der Ersatz gefordert.
3. Prüfen Sie das Schlagen der Disk — er soll für den Leisten bei ihrer leichten Angabe nicht berühren.

Die Abb. 8.12. Die Messung der Dicke der Disk mit Hilfe zwei Münzen (des Zeigers)


4. Prüfen Sie die Dicke der Disk an einigen Stellen. Am besten vom Meßschieber zu messen, vorläufig unter seine Schwämme auf die Disk zwei Münzen (die Abb. 8.12) festgestellt – werden bei der abgenutzten Disk die Abmessungen genauer. Vergessen Sie nicht, die Dicke der Münzen das bekommene Ergebnis abzuziehen.
5. Die Bremsdisks darf man nicht bearbeiten.
6. Die abgenutzten Disks ist nötig es immer in einem Paar zu ersetzen.

   Die Umfänge der Bremsdisks
Die Umfänge der Bremsdisks für die Autos mit den Dieselmotoren sind in der Tabelle 8.1 vorgestellt.

Die Tabelle 8.1. Die Umfänge der Bremsdisks der Autos mit den Dieselmotoren

DIE PRAKTISCHEN RÄTE
Die Umfänge der Bremsdisks für die Autos mit den Benzinmotoren sind in der Tabelle 8.2 vorgestellt.

Die Tabelle 8.2. Die Umfänge der Bremsdisks der Autos mit den Benzinmotoren

Die Empfehlungen nach der Bedienung und der Reparatur des Bremssystems
1. Wenn Sie das geschlossene hydraulische System der Bremsen irgendwo öffnen, wird die Arbeitsflüssigkeit folgen. Es stört die Arbeit, und dann es ist doliwka der Bremsflüssigkeit erforderlich. Es vermeiden es kann auf folgende Weise: vor dem Anfang der Arbeit öffnen Sie den Stutzen für prokatschki des Bremsmechanismus des entsprechenden Rads zuerst. Drücken Sie auf das Bremspedal und halten Sie sie fest. Dazu kann man den hölzernen Stab der entsprechenden Länge verwenden, den es zwischen dem Pedal und dem Fahrsitz zuzudrücken ist nötig. Die Kolben im Hauptzylinder in dieser Lage überdecken die Öffnungen der Abgabe der Bremsflüssigkeit, deshalb sie folgt nicht.
2. Bei der Reparatur der Supporte oder der Kolben der Bremszylinder darf man für das Schmieren das Öl oder anderen Stoff keinesfalls verwenden. Die Bremsflüssigkeit soll mit ihnen nicht anknüpfen. Außerdem wird das Schmieren flüssiger beim Erwärmen und kann zu den Arbeitsoberflächen des Bremsmechanismus geraten. Es sind die speziellen Schmierstoffe notwendig, die im Satz zu den Ersatzteilen in der Regel ist. Bei der Anlage des Kolbens in den Bremszylinder wird die spezielle Paste für den Bremszylinder (von ATE), zum Beispiel, verwendet. Dieser Stoff wird auf die innere Seite neu schutz- pylnika auch aufgetragen.
3. Der Bremssupport, der während der Auseinandersetzung von der Bremsflüssigkeit vollständig befreit war, kann bestimmte Schwierigkeiten in der Zeit prokatschki die Systeme liefern. Sogar kann auf den vielfachen Druck auf das Bremspedal die Flüssigkeit in ihn nicht handeln. In diesem Fall gelten Sie auf folgende Weise: nach der Anlage des Supportes das obere Ende des Bremsschlauches festigen Sie auf der Rohrleitung des Bremssystems nicht. Durch den offenen Stutzen für prokatschki sakatschiwajte, bis wird sie die Bremsflüssigkeit beginnen, aus dem oberen Ende des Bremsschlauches zu folgen. Danach festigen Sie den Bremsschlauch und kehren Sie den Stutzen für prokatschki um. Nach ihm prokatschajte das System. Für sakatschiwanija der Bremsflüssigkeit verwenden Sie die neue Plastikverpackung, die ausgefüllte mit der Bremsflüssigkeit und durch den durchsichtigen Schlauch mit dem Stutzen für prokatschki verbunden ist. Dabei muss man die Verpackung und sakatschiwat in den Bremsmechanismus die Bremsflüssigkeit ohne pusyrkow der Luft heben.
4. Beachten Sie die Vorsicht bei der Anrede mit der Bremsflüssigkeit. Sie ist in Bezug auf lakokrassotschnym den Deckungen aggressiv und ist sehr giftig. Lassen Sie ihr Treffen in den Mund oder auf die offenen Wunden nicht zu.
5. Die Bremsflüssigkeit, die aus dem System zusammengezogen ist, man darf nicht nochmalig verwenden. Verwenden Sie die Flüssigkeit aus der Verpackung nicht, die sich lange Zeit nicht geschlossen befand. Die verwendete Bremsflüssigkeit ist man notwendig entsprechend Weise, zu verwerten.
6. Nach den Arbeiten mit dem Hydroantrieb der Bremsen prüfen Sie den Druck: dazu drücken Sie mehrmals auf das Bremspedal stark. Dann drücken Sie beim arbeitenden Motor noch einmal auf das Pedal (200-300) stark. Der Druck im System soll erhalten bleiben, d.h. der Widerstand das Pedal soll sich nicht verringern.
7. Die Gummidetails des Bremssystems, zu denen das Öl geraten ist, unterliegen dem Ersatz.

       DIE WARNUNG
Nach dem Abschluss der Arbeiten drücken Sie auf das Bremspedal für die Anlage des Leistens in die normale Lage mehrmals. Wenn seiner, nicht zu machen, die Bremsen beim ersten Bremsen nicht gelten werden. Es ist notwendig, dass der neue Bremsleisten vorsichtig prirabotalis. Dazu bremsen Sie vom schwachen Druck auf das Pedal das Auto von der Geschwindigkeit 80–40 Kilometer je Stunde mehrmals ab.