8.5.3. Die wichtigen Daten über die Reifen

Auf bokowine die Reifen gibt es die Reihe digital und der Buchstabenkennzeichnungen, mit deren Hilfe der Produzent die von der technischen Dokumentation vorgeschriebenen Charakteristiken der Reifen verschlüsselt. Viele Fahrer interessiert vor allem der Umfang des Reifens. So bedeutet, zum Beispiel, 205/65 R15, dass die Breite des Schnitts des Reifens 205 mm bildet. Die zweite Zahl führt die Beziehung der Höhe und der Breite des Reifens vor. Im gegebenen Beispiel bildet es 65 %. Als weniger diese Kennziffer, besonders sind flach und breit die Reifen. Der Buchstabe «R» bezeichnet, dass der Reifen radial ist. Die dem Buchstaben folgende Zahl äußert den Durchmesser des Reifens in den Zöllen.
   Die Höchstgeschwindigkeit
Noch ein Buchstabe in dieser Reihe bezeichnet die höchstzulässige Geschwindigkeit für den vorliegenden Reifen. Der Reifen, der in der Bezeichnung den Buchstaben «S» hat, ist auf die Höchstgeschwindigkeit bis zu 180 Kilometer je Stunde, den Buchstaben "T" – bis zu 190 Kilometer je Stunde berechnet. Für die Höchstgeschwindigkeit 210 Kilometer je Stunde hat der Reifen den Buchstaben «H».
Wenn Sie im Winter auf den gewöhnlichen Winterreifen als «M+S» fahren, ist nötig es die Geschwindigkeit zu beschränken. Der Reifen mit dem Buchstaben «Q» lässt die Bewegung mit der Geschwindigkeit nicht mehr als 160 Kilometer je Stunde zu.
   Die Frist der Herstellung und der Standard ECE

Die Abb. 7.22. Die Nummer JESSE ist es leicht, nach dem großen Buchstaben JE und dem ihr folgenden Zahlencode des Landes-Herstellers zu bestimmen: zum Beispiel, 1 – Deutschland, 4 – Holland


Die Informationen über das Datum der Herstellung des Reifens enthält die dreistellige Nummer «DOT». Seit 1990 wird unter dieser Zahl das kleine Dreieck gestellt. Zum Beispiel, die Zahl 187 bezeichnet, dass der vorliegende Reifen auf 18 Woche die 1997 Neuen Reifen erzeugt war, die nach dem 1. Oktober 1998 hergestellt sind, sollen auf bokowine die Nummer des Zertifikates der Europäischen Wirtschaftskommission (die Abb. 7.22) haben. Diese Nummer beglaubt, dass der vorliegende Reifen eine Produktion ist, die von der Europäischen Wirtschaftskommission auf die Übereinstimmung mit den ihr bestimmten Standards der Qualität zertifiziert ist. Bei der Anlage auf das Auto der hergestellten nach dem 1. Oktober 1998 Reifen ohne Nummer des Zertifikates wird die Lösung auf den Betrieb des Autos annuliert.

Die Abb. 7.23. Die Kennwerte des Rads: A – die Breite des Reifens in den Zöllen; B – das Profil bord- sakrainy des Reifens; C – der Durchmesser des Rads, in den Zöllen; D – der Durchmesser der Öffnung der Befestigung; E – der kombinierte Ringvorsprung auf dem Setzregal des Reifens; F – die Tiefe sapressowki, mm


DAS TECHNISCHE WÖRTERBUCH
Die Raddisks
Der Umfang der Raddisk laut den Standards wird in den Zöllen immer angewiesen. So bedeutet, zum Beispiel, der Kode 7 1/2 J ch 15 die Disk mit dem tiefen Reifen () der Breite die 7,5 Zölle und dem Durchmesser 15 Zölle. Der Buchstabe J bedeutet die Form bord- sakrainy des Reifens. Die Besonderheit des tiefen Reifens die Folgende: für die Verbesserung der Landung der Reifen aufgrund des Reifens gibt es den runden Vorsprung (champ). Er behindert die Vereitelung des Reifens von der Disk bei der Wendung auf der hohen Geschwindigkeit (der Abb. 7.23).


   Die Winterreifen — für den Schnee und das Eis

Die Abb. 7.24. Der Vergleich des Bremsweges der Sommer- und Winterreifen auf dem Auto ohne ABS beim Bremsen mit der Blockierung auf dem Eis (von der Geschwindigkeit 30 Kilometer je Stunde):
Die Winterreifen:
Der Bremsweg – 57 m
Die Sommerreifen:
Die restliche Geschwindigkeit des Autos – 12 Kilometer je Stunde;
Der Bremsweg – 68 m


Die Winterreifen erhöhen die Sicherheit bei der Bewegung auf der Schnee- und Eisdeckung im Vergleich zu sommer- (die Abb. 7.24 und 7.25).

Die Abb. 7.25. Der Vergleich des Bremsweges der Sommer- und Winterreifen auf dem Auto mit ABS auf der verschneiten Reisedeckung (von der Geschwindigkeit 50 Kilometer je Stunde):
Die Winterreifen:
Der Bremsweg – 35 m
Die Sommerreifen:
Die restliche Geschwindigkeit des Autos 23 Kilometer je Stunde;
Der Bremsweg – 43 m


Die Winterreifen werden aus dem speziellen Bestand des Gummis mit dem großen Anteil des natürlichen Kautschuks erzeugt, der es bei den Temperaturen +7 °s besser niedriger ist benimmt sich auf der Reisedeckung. Vom Pfand der sicheren Sendung der Kräfte bei der Bewegung und dem Bremsen ist auch die Laufdecke Höhe mindestens 4 mm — kleiner ist für die Winterreifen nicht erlaubt. Die Winterreifen ist nötig es sofort auf alle vier Räder festzustellen — die Kombination aus den Sommer- und Winterreifen kann gefährlich sein.
   Die Montage der Winterreifen auf die Räder
Auf dem kostspieligen Ersatz der Reifen am Anfang des Winters und des Herbstes kann man einsparen, wenn den zweiten Satz der herankommenden Disks zu erwerben. Die Räder nach jeder peremontirowki sollen von neuem otbalansirowany sein. Bei der Fahrt auf dem Schnee ist es empfehlenswert, den Druck in den Reifen auf 0,2 Bar zu vergrössern.
Wenn es die höchstzulässige Geschwindigkeit für die Winterreifen als die Spitzengeschwindigkeit Ihres Autos niedriger ist, ist es für die Erinnerung daran empfehlenswert, im Feld Ihrer Sehkraft (nicht auf die Windschutzscheibe) die Erinnerung daran aufzukleben.

Die Abb. 7.26. Wenn Sie auf den hinuntergehen gelassenen Reifen und dabei mit der großen Auslastung oft fahren, kann es zur Teilschichtung des Reifens bringen


DIE PRAKTISCHEN RÄTE
Die richtige Aufbewahrung der Reifen
Nach saison- "pereobuwki" den abgenommenen Satz der Reifen muss man richtig bewahren. Dazu kommt der trockene, kühle und dunkle Raum am besten heran. Das Benzin, das Öl, das Schmieren und die Chemikalien muss man etwas weiter von den Reifen halten — das alles zerstört den Gummi.
Erfüllen Sie die folgenden Operationen:
1. Promarkirujte die Richtung der Bewegung und die Lage der Reifen (PP — der Flur recht, das U-Boot — der Flur link, SP — hinter recht, SL — hinter link).
2. Die abgenommenen Reifen waschen Sie zu Wasser und sorgfältig trocknen Sie aus. Entfernen Sie die nebensächlichen Gegenstände aus den Rillen der Laufdecke.
3. Die Reifen mit den Raddisks legen Sie zusammen, liegend, ist es auf der alten hölzernen Schale am besten.
4. Die Reifen ohne Raddisks ist nötig es in der senkrechten Lage zu bewahren, von Zeit zu Zeit sie umdrehend.

DIE PRAKTISCHEN RÄTE
Wie die Laufzeit der Reifen zu vergrössern
1. Übertreten Sie die Höchstgeschwindigkeit nicht, auf die Ihre Reifen berechnet sind. Es verhält sich vor allem zu den Reifen, die die Markierung «M+S» die Kategorien Q haben (160 Kilometer je Stunde). Die Überschreitung der Geschwindigkeit vergrössert den Verschleiß der Reifen, und schlimmstenfalls bringt zu ihrem Bruch (der Abb. 7.26).
2. Vermeiden Sie die Bewegung auf der Höchstgeschwindigkeit, wenn Ihr Auto stark beladen ist. Man kann die einfache Prüfung machen, die Reifen von der Hand angerührt. Wenn ihre Erwärmung die Temperatur des Körpers — alles in Ordnung nicht übertritt. Die heissen Reifen — das beunruhigte Signal, das auf den ungenügenden Druck oder anderen Defekt bezeichnet. In diesem Fall ist nötig es den Reifen abzubauen und, beim Experten zu prüfen.
3. Wenn Sie mit der hohen Geschwindigkeit oft fahren, stellen Sie auf das Auto des Reifens der höheren Schnellklasse fest, als jenen der Fahrzeugbrief des Autos (zum Beispiel, «V» anstelle "N" fordert).
4. Beim Parkplatz folgen Sie, damit sich bokowiny der Reifen über die Borte nicht rieben. Auf die Borten oder bugry kommen Sie langsam und immer im rechten Winkel vorbei.