8.3.2. Die Regulierung klirensa

Die Autos der JE-Klasse sind vom Regler klirensa (des Reiselichtstreifens) ausgestattet, der dem Heckende des Autos zulässt, ständig die Bedeutung klirensa unabhängig von der Auslastung aufzusparen. So werden sogar bei der vollen Auslastung oder bei der Bewegung mit dem vollen Gepäckraum und dem Anhänger die Fahrqualitäten des Autos nicht verschlimmert, dass sich auf die aktive Sicherheit positiv auswirkt. Auf den Autos, ausgestattet vom Regler klirensa, ist die fette Pumpe des Reglers gerade hinter der Pumpe der Servolenkung bestimmt. Manchmal trifft sich den Namen "tandemnyj die Pumpe», da beider Pumpe von einer Welle in Betrieb gesetzt werden. Die Pumpe des Reglers klirensa sakatschiwajet die Arbeitsflüssigkeit aus dem Kompensationsbehälter kann beim entsprechenden Widerstand den Druck bis zu 200 Bar eben zu schaffen. Weiter handelt die Arbeitsflüssigkeit unter dem Druck von der Pumpe zum Regler des Drucks, der auf der hinteren Aufhängung gelegen ist. Der Regler ist mit dem Stabilisator der hinteren Aufhängung verbunden — so klärt sich die Auslastung des Autos. Je nach ihr öffnet der Regler oder schließt für die Arbeitsflüssigkeit die entsprechenden Ventile.
Es sind die folgenden Arbeitszustände des Reglers klirensa möglich:
1. Die Füllung. Bei der starken Auslastung des Autos wechselt der Hebel des Reglers in die obere Lage den Platz, und die Arbeitsflüssigkeit wird in die Speicherbehälter auf den Amortisationstheken gereicht. Das Heckende des Autos wird aufgehoben, bis der Hebel die mittlere Lage wieder einnimmt. Wenn die Belastung so groß ist, dass der Hebel nicht herumkippt, beschränkt das Sicherheitsventil den Druck in den Theken auf der Höhe 150 Bar.
2. Die Ablass. In diesem Fall befindet sich der Hebel des Reglers in der am meisten unteren Lage. Wenn das Heckende des Autos ausgeladen ist, handelt die Arbeitsflüssigkeit zurück aus den Theken in den Behälter, fällt das Heckende des Wagens herab. In den Theken, bleibt der Druck die 30 Bar für die Verwirklichung der Funktion der Dämpfung jedoch erhalten.
3. Die mittlere Lage. Die Arbeitsflüssigkeit fast ohne Druck handelt von der Pumpe durch den Regler zum Behälter.

   Die Prüfung des Reglers klirensa
DIE REIHENFOLGE DER ARBEITEN
1. Prüfen Sie das Niveau der Arbeitsflüssigkeit im Behälter — er befindet sich in der motorischen Abteilung links und gewährleistet auch die Servolenkung. Bei der normalen Auslastung des Autos soll sich das Niveau zwischen den Notizen «MIN» und «MAX» befinden.
2. Für doliwa verwenden Sie das Öl für das System des Hydroantriebes (nehmen Sie an der Originalstation JENES). Verwenden Sie die Flüssigkeit, die auf dem Behälter angegeben ist: das Öl für das System des Hydroantriebes Zentralhydraulikoel (Nr. 000 989 20 03/10 für die Ein1-Liter-Verpackung).
3. Beim regelmäßigen Fallen des Niveaus der Flüssigkeit im System prüfen Sie den Behälter, die Pumpe, den Regler, die Speicherbehälter auf den Theken, die Dämpfer. Beim arbeitenden Motor, die Stelle des Durchflusses aufzudecken ist es einfacher.