6.1.3. Die Kompression

Die Messung der Kompression lässt zu, den technischen Zustand (die Stufe des Abnutzungsgrades der abgesonderten Details) des Motors, sowie die Notwendigkeit der Generalüberholung zu bewerten. Für die Durchführung dieser Operation ist es kompressometr erforderlich.
Die Größen der Kompression der Benzinmotoren sind in der Tabelle 5.1 angegeben.

Die Tabelle 5.1 der Größe der Kompression der Benzinmotoren

Der Unterschied des Drucks in den Zylinder soll mehr 1,5 Bar nicht bilden. In den alten Motoren verringert sich die Kompression, jedoch wenn der Unterschied die zulässigen Normen nicht übertritt, es wird den Defekt nicht angenommen. Kaum wird die Kompression die untere Grenze erreichen, es ist nötig zu reparieren oder, den Motor zu ersetzen.
Wenn die Kompression der Zylinder grösser als auf 1,5 Bars unterschieden wird, braucht man, den Grund im Folgenden zu suchen:
– Der Verschleiß der Kolben oder der Kolbenringe;
– salipanije der Ringe in den Kolben;
– Der Verschleiß des Zylinders (ist wegen salipanija der Ringe oft);
– Der Rußansatz auf den Ventilen und den Sätteln;
– Das beschädigte Ventil;
– Das verbrennende Ventil (beim viel zu kleinen Spielraum).

   Die Messung der Kompression
DIE REIHENFOLGE DER ARBEITEN
1. Erwärmen Sie den Motor bis zur Arbeitstemperatur. Danach muss man neben 5 km fahren, um die ausreichende Temperatur des Öls zu gewährleisten.
2. Halten Sie den Motor an, die Zündung abgestellt.
3. Öffnen Sie die Motorhaube.
4. Bremsen Sie das Auto stojanotschnym von der Bremse ab.
5. Den Hebel der Umschaltung der Sendungen stellen Sie in die neutrale Lage (oder in die Lage "R" – auf dem Auto mit der automatischen Getriebe) fest.
6. Nehmen Sie die Zündkerzen ab.

       DIE WARNUNG
Nicht proworatschiwajte die Kurbelwelle mit Hilfe des Starters, damit der Brennstoff in die Zylinder nicht geraten ist hat das selbstschreibende Gerät für die Messung der Kompression nicht beschädigt.


Die Abb. 5.3. Die Prüfung der Kompression: 1 – kompressometr; 2 – uplotnitelnyj der Kegel


7. Stellen Sie kompressometr 1 ein (die Abb. 5.3,) in den Schnitzteil für die Zündkerze, uplotnitelnym vom Kegel 2 gedrückt.
8. Schalten Sie das selbstschreibende Gerät an:
– Wenden Sie die Befestigung des Deckels der Steuereinheit ab;
– Im Körper der Steuereinheit schalten Sie den Stecker der Klemme "50 aus" und verbinden Sie die Spindel 1 Steckers mit der Leitung der Kette der Verwaltung des selbstschreibenden Gerätes;
– Nehmen Sie den Deckel der positiven Schlussfolgerung «30» auf dem linken Radbogen in der motorischen Abteilung ab und schalten Sie die nährende Leitung des selbstschreibenden Gerätes zur positiven Schlussfolgerung "30 an".
9. Bitten Sie den Helfer, auf das Pedal des Gaspedals bis zum Anschlag zu drücken und, sie in dieser Lage während der ganzen Prüfung festzuhalten.
10. Prowernite die Kurbelwelle vom Starter mehrmals, auf den Kontaktschalter des selbstschreibenden Gerätes drückend, um aus dem Zylinder der Ablagerung des Rußansatzes und den Ruß hinauszuwerfen.
11. Auf den Kontaktschalter des Gerätes, proworatschiwajte die Kurbelwelle des Motors vom Starter drückend (gibt es mehrere 9 Wendungen nicht), bis die Veränderung der Aussagen aufhören wird.
12. Zeichnen Sie die bekommene Bedeutung der Kompression auf.
13. Prüfen Sie konsequent alle Zylinder und vergleichen Sie die bekommenen Ergebnisse mit den nominellen Größen.
14. Schrauben Sie die Zündkerzen ein.
15. Verbinden Sie den Stecker der Klemme "die 50" Steuereinheiten und stellen Sie den Deckel fest.
16. Schließen Sie den Deckel der positiven Schlussfolgerung «30» auf dem Radbogen.
17. Schließen Sie die Motorhaube.

   Die Unterschiede in der Reihenfolge der Arbeiten für den Motor V6
1. Nehmen Sie den Luftfilter mit dem Sensor der Massenkosten der Luft ab.
2. Nehmen Sie von der linken Seite der Zündspule ab.
3. Ziehen Sie aus jedem Zylinder nach einer Zündkerze heraus.
4. Nach der Prüfung der Kompression halten Sie im spezialisierten Werkstattwagen den Speicher der Kodes der Defekte des Motors und falls notwendig waschen Sie seinen Inhalt.

DIE PRAKTISCHEN RÄTE
Die Gründe der herabgesetzten Kompression
Bei der herabgesetzten Kompression vergraben Sie die kleine Anzahl des Öls in die Öffnung der Düse. Noch einmal messen Sie die Kompression.
Wenn die bekommenen Bedeutungen nicht zugenommen haben: es können die Ventile, der Sattel der Ventile, die Klappenkanäle, den Kopf der Zylinder oder die Verlegung des Kopfes des Blocks der Zylinder beschädigt sein.
Wenn Sie die höheren Ergebnisse bekommen haben, so ist nötig es den Grund in den Kolbenringen oder in den Zylinder zu suchen. Das Öl auf die kurze Zeit verbessert die Verdichtung der Kolben und der Wände der Zylinder, deshalb der Widerstand der zusammengepressten Luft wird stärker sein.