5.5.4. Der Brennstofffilter

Die Brennstoffapparatur des Dieselmotors ist gegen die Verschmutzungen im Brennstoff sehr empfindlich, es wirkt sich die Anwesenheit des Wassers besonders stark aus. Das Wasser gerät in den Brennstoff hauptsächlich wegen der Kondensation im Tank des Autos oder in der Zisterne zur Tankstelle. Die Verschmutzungen sollen abgefiltert sein bevor der Brennstoff in TNWD geraten wird.
Es gewährleistet den Brennstofffilter. Auf dem filtrierenden Element werden die Teilchen des Schmutzes angehalten. Und unten, im freien Raum des Filters, kann das Wasser — sie schwerer als Brennstoff angehalten werden. Bei allen Dieselmodellen den Wechsel des Brennstofffilters durch jede müssen die 90 000 km erzeugen.