5.4.13. Die Auseinandersetzung der Düsen

Bei der Auseinandersetzung ist nötig es die Regelungsscheiben zu beachten, die der identische Druck der Einspritzung für die standfeste Arbeit des Motors festgestellt wird. Diese Regulierung kompliziert die Reparatur etwas, da, ungeachtet der Unkomliziertheit der Anlage des Körpers des Spritzrohres und der Nadel, die Anlage nach dem Druck die spezielle Kontrolle in der Werkstatt oder im Dienst des Services Bosch fordert. Nur kann man im Falle der äußersten Notwendigkeit, um etwas Kilometer zu fahren, die Regulierung des Drucks der Einspritzung nach dem Ersatz der Nadel und des Körpers des Spritzrohres vernachlässigen.

DIE REIHENFOLGE DER ARBEITEN
1. Für die Auseinandersetzung der Düse drücken Sie sie für ober schestigrannik in den Schraubstock zu, beachten Sie die Vorsicht dabei, um die Stutzen der Abfalleitung nicht zu beschädigen. Wenden Sie vom Schlüssel des Teiles der Düse voneinander ab.

Die Abb. 4.81. Die Elemente der Düse: 1 – der untere Teil der Düse; 2 – der Körper der Düse; 3 – die Nadel der Düse; 4 – die Halterung der Nadel; 5 – der Kolben der Düse; 6 – die Feder; 7 – die Regelungsscheibe; 8 – das Oberteil der Düse


2. Mit der Hilfe latunnoj die Bürsten reinigen Sie vom Rußansatz den Körper 2 (die Abb. 4.81) und des Iglus die 3 Spritzrohre vorsichtig.
3. Prüfen Sie die Dichte der Landung der Nadel: wenn den Körper des Spritzrohres in den gereinigten Brennstoff zu unterbringen, so soll die Nadel unter dem Einfluß vom Gewicht auf die Stelle dicht aufstehen.
4. Nach der richtigen Montage der Düse kehren Sie sie in den Kopf der Zylinder mit der Bemühung 70–80 N·m um.