5.3.10. Der Thermostat

Der Thermostat verwaltet die Richtung des Stroms der kühlenden Flüssigkeit. Reagierend auf die Veränderung der Temperatur verwaltet das Element mit der Feder je nach der Erwärmung des Motors zwei saslonkami, die je nach dem Temperaturregime den Strom der kühlenden Flüssigkeit vollständig oder teilweise nach der entsprechenden Kontur richten.
1. Die Zirkulation nach der kleinen Kontur (die Temperatur bis zu +87 °s) – ist der Thermostat geschlossen. Das perepusknoj Ventil richtet die kühlende Flüssigkeit zur Pumpe. Von da wird die Flüssigkeit in den Motor wieder gereicht. Dieses Regime dient für das schnelle Warmlaufen des Motors.
2. Das gemischte Regime (die Temperatur +87... +102 °s) – öffnet sich der Thermostat. Die Flüssigkeit, nach der kleinen Kontur zirkulierend, geht durch den Heizkörper teilweise.
3. Die Zirkulation nach der großen Kontur (die Temperatur mehr +102 °s) – ist der Thermostat vollständig geöffnet. Die ganze Flüssigkeit geht durch den Heizkörper.
   Die Abnahme und die Prüfung des Thermostaten
Wenn der Thermostat gebremst werden wird, kann es zu den großen Beschädigungen im Motor bringen. Die Flüssigkeit wird aufkochen und es wird schnell sein, zu verdampfen. In diesem Fall darf man nicht die Bewegung fortsetzen. Schleppen Sie das Auto zur Stelle der Reparatur ab. Die Abnahme und die Anlage des Thermostaten — die Arbeit unkompliziert. Den neuen Thermostaten erwerbend, vergessen Sie die neuen Verlegungen, einschließlich die Verlegung des Körpers nicht. Ihnen wird die Kapazität für den Ablass der Flüssigkeit auch benötigt. Den Thermostaten nehmen Sie nur auf dem kalten Motor ab. Bei verschiedenen Modellen des Körpers der Thermostaten unterscheiden sich nach der Anordnung etwas.

DIE REIHENFOLGE DER ARBEITEN
1. Schalten Sie die Leitung von der negativen Klemme der Batterie aus.
2. Ziehen Sie die kühlende Flüssigkeit zusammen, wie es früher beschrieben ist.
3. Nehmen Sie den oberen Vordermantel des Motors ab.
4. Schwächen Sie das Kummet, schalten Sie den Schlauch des Heizkörpers vom Körper des Thermostaten aus.
5. Schalten Sie den kleinen Schlauch des erweiternden Behälters (aus vorläufig das Kummet geschwächt).

Die Abb. 4.47. Die Anordnung des Thermostaten: 1 – der Körper des Thermostaten; 2 – die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit; 3 – natjaschitel die Ketten; 4 – der Abschlußkollektor


Die Abb. 4.48. Die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit im Block mit dem Thermostaten: 1 – der Flansch der Scheibe klinowogo des Riemens; 2 – der Körper der Pumpe; 3 – kryltschatka der Pumpe; 4 – der Stutzen des Schlauches des Heizkörpers; 5 – der Körper des Thermostaten; 6 – der Thermostat; Und — vom Heizkörper; In — vom Motor; Mit — zum Motor


6. Wenden Sie den Körper des Thermostaten ab und nehmen Sie zusammen mit ihm (die Abb. 4.47) heraus. Der Thermostat ist mit der Wasserpumpe (der Abb. 4.48) zusammengestellt.

Die Abb. 4.49. Die Prüfung des Thermostaten


7. Unterbringen Sie den Thermostaten in die Kapazität mit dem Wasser (der Abb. 4.49) und mittels der langsamen Anwärmung des Wassers prüfen Sie die Temperatur der Abnutzung. Für den sich befindenden im Betrieb schon Thermostaten ist der Unterschied in der Temperatur der Abnutzung in den Grenzen ± 3 °s zulässig.
8. Prüfen Sie, damit beim Abkühlen das Ventil vollständig geschlossen wurde.
9. Bei der falschen Arbeit ersetzen Sie den Thermostaten. Auf 4 und 6-Zylinder- Motoren hat der Thermostat die nichtdemontierbare Konstruktion.
10. Vor der Anlage des Thermostaten reinigen Sie die Verbindungsstellen mit der Verlegung auf dem Körper und dem Motor.
11. Stellen Sie den Körper mit dem Thermostaten und der neuen Verlegung fest und kehren Sie vom Moment 10 N·m um.
12. Schalten Sie den Schlauch des Heizkörpers an, werden seine richtige Landung und den sicheren Zug des Kummets beachten.
13. Überfluten Sie die kühlende Flüssigkeit.
14. Schalten Sie die Leitung zur negativen Klemme der Batterie an.
15. Erwärmen Sie den Motor und überzeugen sich, dass unten der Heizkörper erwärmt wird.
16. Prüfen Sie die Dichtheit der Anlage des Thermostaten.