5.2.3. Das motorische Öl

Modern wyssokoforsirowannyje legen die Motoren die besonderen Forderungen zu den motorischen Ölen vor. Das Öl soll nicht verdampfen, und der fette Film — bei den hohen Temperaturen der Arbeitsoberflächen der Zylinder abgerissen zu werden. Das Öl soll ohne Reste verbrennen, den Ruß und den Schmutz verbinden, damit sie im Motor nicht verschoben wurden. Für den wirksamen Kampf mit den Ablagerungen im fetten System des Motors des Öls sollen hoch promywotschnymi über die Eigenschaften und die erhöhte Verschleißfestigkeit verfügen.
Der termingemäße Ersatz des Öls ist für die tadellose Arbeit des Motors notwendig

   Die Auswahl des Öls
Die Firma Mercedes für die Dieselmotoren empfiehlt die Öle der folgenden Marken:
1. ССМС-D4, CCMC-D5 und ССМС-PD2. Die Marken des Öls API CE oder CF-4 nach der Qualifikation API werden nur verwendet, falls es das Öl der Marken SSMS zur Verfügung nicht gibt. Es ist nicht wichtig, ob Sie das Öl an der Station überflutet haben oder haben es gekauft, auf der Verpackung soll eine der empfohlenen Marken des Öls stehen.

DAS TECHNISCHE WÖRTERBUCH
Die Zähigkeit. Das Maß des Ablaufes der Schmiereigenschaften des Öls. Im Winter soll das motorische Öl so flüssig, damit sofort nach dem kalten Start sein, alle notwendigen Knoten einzuschmieren. Im Sommer wird das dicke Öl hingegen gefordert, damit bei den hohen Temperaturen die Ganzheit des Filmes des Schmierens nicht verletzt wurde.

Die SAE-Klasse (Society of Automotive Engineers). Bedeutet die Klasse der Zähigkeit, zum Beispiel, SAE 15W-40. Je weniger erste Zahl, desto ist das Öl auf der Kälte («W» – der Winter) weniger zähflüssig. Das Öl 0W verfügt über die Schmiereigenschaften bei-30°S, 5W — bei-25°S, und 15W — bei-15°S. Je die höher zweite Zahl, desto besser steht als Öl der Einwirkung der hohen Temperaturen entgegen.
ACEA (Associacion des Constructeurs Europeen d’Automobiles). Die eingeführte in 1996 europäische Norm des Öls. Ersetzt die Norm SSMS. Für die Benzinmotoren existieren die Marken А1 (das Öl mit dem kleinen Inhalt des gereinigten Spiritus), А2 (das Öl mit der kleinen Anzahl der Zusätze), А3 (das hocheffektive Öl). Für die Dieselmotoren existieren die Marken В1, В2 und В3.
SSMS (Comittee des Constructeurs d’Automoboles du Marche Commun). Die Spezifikation nimmt die Buchstaben «G» (die Benzinmotoren) und «PD» (die Dieselmotoren), sowie die Zahl auf. Je es ist diese Zahl höher, desto die Qualität des Öls besser ist.
API (American Petroleum Institute). Die Spezifikation besteht aus den Buchstaben «S» (die Benzinmotoren), "Mit" (die Dieselmotoren) und anderer. Je weiter wird als Buchstabe vom Anfang des Alphabetes verteidigen, desto die Qualität des Öls höher ist.

2. Die Öle mit der Markierung ССМС-G4/G5 oder API SG sind für die Benzinmotoren entwickelt, deshalb sie darf man nicht für die Dieselmotoren Mercedes verwenden. Aber wenn auf der Verpackung die doppelte Markierung, zum Beispiel, ССМС-G4/PD2 kostet, dieses Öl ist für die Motoren beider Typen brauchbar.

Die Abb. 4.32. Die Skala der Arbeitsumfänge massel


In der europäischen Region, mit dem großen Umfang der Winter- und Sommertemperaturen, im Laufe vom ganzen Jahr kann man das Öl der Klasse der Zähigkeit 15W-40 (die Abb. 4.32) oder 10W-40 verwenden. Nur folgt bei den sehr niedrigen oder hohen Temperaturen, erhalten bleibend eine lange Zeit, das Öl anderer Zähigkeit zu verwenden.
   Die Lüftung kartera des Motors
Die intakten Motoren verjagen durch die Kolbenringe in karter des Motors von 50 bis zu 70 l der durcharbeitenden Gase in der Minute. Diese Gase sollen sich aus dem Motor entfernen, um die starken Belastungen auf die Verdichtungen nicht zu schaffen. Es verwirklicht sich mittels der Lüftung kartera.
   Der Aufwand des Öls
Der Teil des Öls verbrennt beim Schmieren der Kolben. Der gut regulierte Motor gibt ungefähr 0,2 l auf 1000 km, bei Mercedes den höchstzulässigen Aufwand des Öls – 1,5 l auf 1000 km aus.

DIE PRAKTISCHEN RÄTE
Der große Aufwand des Öls
Werden die folgenden Umstände beachten:
1. Bevor den Aufwand des Öls zu kontrollieren, muss man sich überzeugen, dass es nicht podtekajet aus dem Motor (der visualen Besichtigung des Motors).
2. Wenn das Niveau des Öls als die maximale Notiz auf schtschupe höher ist, so werden die Kosten des Öls immer grösser, da sich seine Überschüsse durch das System der Lüftung entfernen.
3. Das universelle Öl fordert ständig die Prüfungen.
4. Die heftige Manier des Fahrens des Autos erhöht den Aufwand nicht nur des Brennstoffes, sondern auch des Öls, besonders bei der Bewegung auf den großen Wendungen.
5. Der Aufwand des Öls immer ist es bei der Probe des neuen Autos (mehr ist – 5000 km minimal).
6. Der Motor kann fehlerhaft sein.