5.1.9. Der Riemen des Antriebes der Hilfsanlagen

   Die Prüfung des Riemens des Antriebes der Hilfsanlagen

Die Abb. 4.24. Natjaschitel des Riemens des Antriebes der Hilfsanlagen: 1 – gassitel der Schwingungen; 2 – natjaschitel; 3 – die Feder; 4 – die Mutter


Der Riemen des Antriebes der Hilfsanlagen auf der Arbeitsseite hat etwas V-bildlicher Rillen, die die Gleitung des Riemens verhindern. Je danach, ist das Auto mit der Klimaanlage ausgestattet oder nicht, der Riemen hat verschiedene Lagen und die Schemen des Laufs. Erstens bestimmen Sie genau, welcher Riemen in Ihrem Auto verwendet wird. Die Spannung des Riemens des Antriebes der Hilfsanlagen wird nicht geprüft, auf allen Motoren wird es vom Werbefilm mit der spannkräftigen Regulierung (der Abb. 4.24) automatisch unterstützt. Auf forkamernych die Motoren auf dem Hebel natjaschitelja wird zusätzlich gassitel der Schwingungen festgestellt. Der Riemen des Antriebes der Hilfsanlagen hat die große Laufzeit.

DIE REIHENFOLGE DER ARBEITEN
"30 000 km jedes Jahr"
1. Werden die Zündung abstellen.

Die Abb. 4.25. Die Anlage der richtigen Lage des Riemens


2. Der Riemen des Antriebes der Hilfsanlagen promarkirujte von der Kreide an der gut durchgesehenen Stelle (der Abb. 4.25).
3. Werden den Hebel der Umschaltung der Sendungen in die neutrale Lage aufnehmen, stellen Sie das Auto auf stojanotschnyj die Bremse. Proworatschiwajte die Kurbelwelle mit der Hilfe torzowogo des Schlüssels 27 bis zum Erscheinen der Kreidmarkierung auf dem Riemen. Den Motor drehen Sie nur im Uhrzeigersinn!
4. Prowernite die Kurbelwelle vollständig mehrmals.
5. Prüfen Sie die äusserliche Oberfläche des Riemens. Es ist nötig es zu ersetzen, wenn Sie die folgenden Defekte aufgedeckt haben:
– Die ungleichmässigen Spuren des Verschleißes auf den Rändern des Riemens;
– Die poröse Oberfläche oder die sich bildende "Franse";
– Die Schnitte auf dem Riemen;
– Die Spuren des Öls oder des Fettes.
   Der Ersatz des Riemens des Antriebes der Hilfsanlagen

DIE REIHENFOLGE DER ARBEITEN
1. Die Richtung der Bewegung bemerken Sie auf der äußerlichen Seite des Riemens vom Filzstift. Wenn Sie den Riemen des Antriebes der Hilfsanlagen falsch anziehen werden, wird es zu seinem schnellen Verschleiß bringen. Bei der Anlage des Riemens beachten Sie das, dass die Rillen des Riemens in die Falze der Scheiben genau eingehen.

Die Abb. 4.26. Natjaschitel des Riemens des Antriebes der Hilfsanlagen: 1 – der Hebel natjaschitelja mit der Öffnung; 2 – die Kontermutter; 3 – die Zugfeder; 4 – die Scheibe; 5 – der Hebel der Scheibe; 6 – gassitel der Schwingungen


2. Auf allen Motoren, außer CDI: wenden Sie die Kontermutter 2 (die Abb. 4.26) an der Aufnahmestelle der Feder ab.
3. Stellen Sie die Montierung oben in den Hebel der Spannung der Feder 1 und otoschmite es so ein, damit man den fixierenden Bolzen herausnehmen konnte.
4. Nehmen Sie den Hebel ab.
5. Ein wenig führen Sie rückwärts die Scheibe 4 ab und nehmen Sie den Riemen des Antriebes der Hilfsanlagen ab.

Die Abb. 4.27. Die Abschwächung der Spannung des Riemens


6. Auf den Motoren CDI: legen Sie den Torx-Schlüssel (Е10) auf die Scheibe um und drehen Sie es gegen den Uhrzeigersinn (die Abb. 4.27) bis zur Abschwächung des Riemens um. Nehmen Sie den Riemen des Antriebes der Hilfsanlagen ab.
7. Versäumen Sie den Riemen zwischen kryltschatkoj und dem Mantel des Lüfters und nehmen Sie es ab. Man kann den Mantel des Lüfters vom Heizkörper ausschalten und, den Riemen herausnehmen.
8. Prüfen Sie den Zustand der Scheiben und reinigen Sie sie. Werden auf ljuft richtend und natjaschitelnogo der Scheiben beachten.
9. Prüfen Sie den Verschleiß des Riemens und reinigen Sie es vom Schmutz.

DIE PRAKTISCHEN RÄTE
Der Bruch des Riemens des Antriebes der Hilfsanlagen
Wenn während der Bewegung die rote Kontrolllampe der Ladung des Akkumulators aufflammen wird, so kann ein Grund es der Abhang des Riemens sein. Oft kann man beim Abhang den tauben Schlag nach dem Metall in der motorischen Abteilung hören.
Die Bewegung darf man nicht fortsetzen, da die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit nicht arbeiten wird. Die andernfalls kühlende Flüssigkeit wird schnell aufkochen, der Motor wird überhitzt werden und wird die ernsten Beschädigungen bekommen. Riskieren Sie nicht, sich sogar auf klein dem Lauf mit den Unterbrechungen zu bewegen. Wenn Sie im Auto keinen Ersatzriemen haben, schleppen Sie das Auto bis zur Haltestelle besser ab.


Die Abb. 4.28. Die Anlage des Riemens des Antriebes der Hilfsanlagen auf die Scheibe natjaschitelja: 1 – die Scheibe des Systems der Abkühlung; 2 – die Scheibe natjaschitelja (ist abgenommen); 3 – die Scheibe der Kurbelwelle


Die Abb. 4.29. Die Anordnung des Riemens des Antriebes der Hilfsanlagen bei den Motoren 220 D, 290 TD, 300 D: 1 – die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit; 2 – die Scheibe natjaschitelja; 3 – die Scheibe der Hydropumpe des Servoantriebes; 4 – der Generator des dreiphasigen Stromes; 5 – die Scheibe der Kurbelwelle; 6 – der Kompressor der Klimaanlage


10. Prodente der neue Riemen des Antriebes der Hilfsanlagen durch die Schaufeln des Lüfters (die Abb. 4.28, 4.29).
11. Versäumen Sie den Riemen durch die Scheiben, die Ordnung seiner Anlage beachtend.
12. Auf allen Motoren, außer CDI: spannen Sie den Riemen. Dazu ziehen Sie mit Hilfe des Hebels die Feder natjaschitelja bis zum Moment zurück, wenn man der Bolzen natjaschitelja auf den Hebel bekleiden kann.
13. Ziehen Sie die Mutter fest.
14. Auf den Motoren CDI: für die Anlage des Riemens spannen Sie vom Torx-Schlüssel die Scheibe natjaschitelja.
15. Langsam schwächen Sie die Scheibe bis zum Moment, wenn man der Riemen des Antriebes der Hilfsanlagen bekleiden kann.

Die Abb. 4.30. Die gegenseitige Lage der Scheiben: 1 – der Körper; 2 – der Hebel der Scheibe; 3 – die Scheibe; 4 – die Torx-Schraube; Und – die Zone der Anordnung der Markierung "In"; In – die Markierung


16. Kontrollieren Sie die richtige Landung des Riemens in die Falze der Scheiben (die Abb. 4.30).