5.1.1. Die vierzylindrigen Dieselmotoren


Die Abb. 4.1. Die motorische Abteilung des 4-Zylinder-Dieselmotors einer Serie CDI: 1 – der erweiternde Behälter des Systems der Abkühlung; 2 – der Lufteinlauf des Einlasssystems mit dem Luftfilter; 3 – wosduchosabornyj der Kanal der Turboaufladung; 4 – das gekühlte Plastboxen für die elektronischen Geräte der Verwaltung und der Relaisblöcke; 5 – der Deckel maslosaliwnoj die Hälse; 6 – das Gitter des Lufteinlaufs für die Lüftung des Salons; 7 – der Mantel des Motors; 8 – der Mantel des Einlasskollektors; 9 – der Behälter für die Bremsflüssigkeit mit dem Hauptzylinder und dem Verstärker der Bremsen; 10 – masloismeritelnyj schtschup; 11 – das Signal; 12 – der Heizkörper; 13 – der Schlauch der Wasserkühlung; 14 – der Körper der Drossel mit dem Ventil der Ableitung der Gase; 15 – der Behälter omywatelja des frontalen Glases; 16 – das Modul der Verwaltung des Bremssystems; 17 – der Behälter für das Öl des Servoantriebes; 18 – der Block des Relais und der Schutzvorrichtungen


Die Abb. 4.2. Vierzylindrig forkamernyj der Dieselmotor: 1 – der Lufteinlauf; 2 – der Deckel des Kopfes der Zylinder; 3 – der Mantel des verwaltenden Ventiles; 4 – das Ventil der Verwaltung der Ableitung der Gase; 5 – das verwaltende Ventil des niedrigen Drucks; 6 – der Abschlußkollektor; 7 – der Stutzen des Systems der Abkühlung; 8 – der Generator; 9 – karter; 10 – der Riemen des Antriebes der Hilfsanlagen; 11 – der Lüfter; 12 – der Antrieb der hydraulischen Pumpe serwouprawlenija; 13 – der Brennstofffilter; 14 – der fette Filter; 15 – masloismeritelnyj schtschup; 16 – maslonaliwnaja der Hals


Die neue Generation der Dieselmotoren Mercedes haben begonnen, auf die JE-Klasse in 1993 (die Abb. 4.1 festzustellen). Alle Motoren, sogar waren am meisten klein — das Ohm 604 (2,2), 4-klappen- forkamernymi mit den Köpfen der Zylinder, die zum ersten Mal für die Dieselmotoren Mercedes serienmäßig ausgegeben werden ausgestattet. Der Antrieb der Ventile verwirklichte sich von zwei werchneraspoloschennych der Kurvenwellen (der Abb. 4.2). Die Kurvenwelle der Abschlußventile wurde von der Kette von der Kurbelwelle gebracht und, setzte durch das Zahnrad die Welle der Einlassventile seinerseits in Betrieb. Das hohe Drehmoment gewährleistete das System des Aufsaugens lang sektornymi mit den Einlassrohren.
Seit Juni 1998 haben auf Mercedes der JE-Klasse begonnen, die Dieselmotoren mit dem System Common Rail festzustellen. Ein Erstling dieser Serie war das Modell des Motors JE 200 CDI von der Macht 85 кВт/115 der pS die Erhöhung der Macht entstand dank der Anwendung des neuen Turbokompressors mit den regulierten richtenden Schulterblättern.