2.9.1. Der Schutz vor dem Seitenschlag


Die Abb. 1.18. Die krasch-Prüfung (der frontale Schlag)


Die Abb. 1.19. Die krasch-Prüfung (der Schlag daneben)


Laut der Statistik Grund fast 25 % aller schweren und tödlichen Verletzungen der Passagiere und der Fahrer sind die Seitenschläge beim Unfall. Deshalb haben die Ingenieure Mercedes-Benz die krasch-Prüfungen der frontalen Schläge (die Abb. 1.18) und der Seitenschläge (der Abb. 1.19), genähert zur Realität entwickelt, und dadurch haben die Grundlagen für die ständige Optimierung des Schutzes der Passagiere von solchen Notfällen in den Modellen Mercedes geschaffen.
Mit Hilfe der neuen krasch-Prüfung modeln die Ingenieure die typischen Zusammenstöße der Beförderungsmittel besonders realistisch. Die Prüfung verwirklicht sich mit Hilfe der beweglichen Konstruktion, deren Charakteristiken der Deformation dem Vorderteil des Beförderungsmittels — des Teilnehmers des Zusammenstoßes entsprechen
In der neuen JE-Klasse ist ein ganzer Komplex der Maße nach der Erhöhung der passiven Sicherheit durchgeführt:
1. Die Konstruktion des Bodens ist unter den Vordersitzen standfest zur mechanischen Einwirkung von den querlaufenden Balken verstärkt. Es gibt die Elemente der Verstärkung des mittleren Tunnels und die querlaufende Verbindung der Schwellen.
2. Die Sitze des Fahrers und des Passagiers haben die hohe querlaufende Haltbarkeit, die in den krasch-Prüfungen geprüft ist.
3. Unter dem frontalen Glas und dem Paneel der Instrumente befinden sich die harten tragenden Balken.
4. Der Seitenteil des neuen Autos der JE-Klasse ist von der mittleren Dreiformtheke verstärkt, die zu den Schwellen für die Bildung der festen Vereinigung des Dachs und den Böden geschweisst ist.
5. Unter dem Rücksitz und zwischen den Theken Mit befinden sich die querlaufenden tragenden Balken, die die hohe Haltbarkeit der Karosserie in der hinteren Zone gewährleisten.
6. Die gegen der Deformation standhaften Türen sind von den Rohren zusätzlich verstärkt.
7. Sich befindend unter der inneren Verkleidung der Türen absorbieren die Elemente aus penomateriala den Teil der Energie des Schlages und verringern das Risiko der Beschädigung des Brustkorbes. Die nicht deformierten Anlagen, solche wie die Elektromotoren der Scheibenheber oder der Spalte des Audiosystems, befinden sich außer den möglichen Zonen des Kontaktes mit dem Passagier bei der Panne.

DAS TECHNISCHE WÖRTERBUCH
Die Forderungen zur Sicherheit der Karosserie
Damit die Karosserie allen Anforderungen entsprach, die zum modernen Auto vorgelegt werden, soll er den folgenden Kriterien entsprechen.

Die Härte. Bei den großen Geschwindigkeiten der Bewegung entstehen die Kräfte, deren Einwirkung die Karosserie in beliebigen Bedingungen entgegenstehen soll. Die Veränderungen der Struktur können wegen der Biegung und der Krümmung unter dem Einfluß von den zentrifugalen Kräften auf die Fahrqualitäten einwirken und, die Sicherheit beeinflussen. Die Motorhaube und die Türen während der Bewegung des Autos sollen sich den starken elastischen Deformationen für die Erhaltung der Landung und der Dichte nicht unterziehen.

Die Deformation. Möglichst viel soll die Energie des Zusammenstoßes in die Deformation umgewandelt werden. Die Deformation absorbiert die Schwungenergie des Schlages. Die Struktur der Teile der Karosserie soll beim Zusammenstoß so deformiert werden, um die kleinsten Beschädigungen des Salons des Autos zu garantieren.

Aerodynamik. Das Verhalten des Autos im Strom der Luft — die wichtige Vorbedingung zur hohen Macht und dem kleinen Aufwand des Brennstoffes. Dank guter Aerodynamik bei der selben Macht kann man den Widerstand der Luft und den Aufwand des Brennstoffes verringern. Außerdem soll die aerodynamische Form der Karosserie die Verhinderung "der Loslösung" des Autos von der Erde bei den großen Geschwindigkeiten garantieren.

Die Haltbarkeit. Die sichere Konstruktion der Karosserie — nur der Schritt zu seiner Haltbarkeit. Es sind der wirksame Rostschutzschutz und die Nutzung der Materialien mit dem hohen Widerstand die Korrosion auch wichtig. Nur kann man so die Funktionalität und die Zuverlässigkeit der Karosserie auf eine langwierige Frist garantieren.

Die Leichtigkeit der Reparatur. Es ist die Garantie der Möglichkeit der Reparatur und des Ersatzes der abgesonderten beschädigten Teile der Karosserie bei der Erhaltung seiner geometrischen Umfänge und der relativen Billigkeit dieser Arbeiten notwendig.

Das Verhalten bei der Vibration. Die akustischen Schwingungen und die Vibrationen des Fahrteiles, des Motors oder der Getriebe sollen skompensirowany sein so, dass ihre Einwirkung auf die im Auto sitzenden Menschen nicht übergeben wurde.