2.5.8. Die V-bildlichen 8-Zylinder-Benzinmotoren JE 420, JE 430, JE 50 AMG, JE 55 AMG

Das System der Einspritzung des V-bildlichen 8-Zylinder-Motors im Umfang die 4,2 l war unter das Steuersystem HFM (die Abb. 1.16) angepasst. Die Funktionen der Verwaltung der Einspritzung und der Zündung sind in der Steuereinheit vom Motor Motronic 1.0 jetzt vereinigt. Das elektronische Steuersystem der neuen automatischen Getriebe, mit dem vom Anfang der Ausgabe das Modell JE 420 ausgestattet wird, ist mit dem Steuersystem der Motor vereinigt.
Das Modell JE 430 hat JE 420 ersetzt. Die neue 4,3-Liter-Anlage verhält sich zu einer Serie der Motoren m 113. Er war zusammen mit den V-bildlichen 6-Zylinder-Motoren einer Serie m 112 entwickelt. Die Motoren JE 420 und JE 430 haben ein und derselbe innovativen Lösungen: 3 Ventile auf den Zylinder, zwei Zündkerzen auf den Zylinder, der Hülse des Blocks der Zylinder mit dem niedrigen Koeffizienten der Reibung. Die Anlagen werden im Betrieb der Motoren in Bad Cannstatt erzeugt.
In Januar 1996 war die Modelreihe der JE-Klasse von der sportlichen Version JE 50 AMG ausgedehnt. Es ist der V-bildliche 8-Zylinder-Motor im Arbeitsumfang die 5 l und der Macht die 347 pS, aufgebaut vom Atelier AMG auf Grund vom Motor im Umfang die 4,2 l. Nachher hat das Modell JE 50 AMG der Motor JE 55 AMG im Arbeitsumfang die 5,5 l und der Macht die 354 pS, zugehörig einer Serie m 113 ersetzt.