2.3. Die Modelreihe

Das T-Modell



   1984, den Dezember
Die Modelreihe W-124 ersetzt die Modelle des Programms W-123. Außerdem sind drei Diesel- Autos und vier — mit dem Benzinmotor geschaffen. Die neue Modelreihe stellt den Satz der Entwicklungen dar. Die eigentümlichen Besonderheiten sind die deutliche Wirtschaftlichkeit und die Qualität. Der 4-Zylinder-Motor ist noch nach der Modelreihe 190/190 JE bekannt
Die absolut neue Entwicklung – die 6-Zylinder-Motoren 260 Е/300 ist J.Na der Grundlage des 4-Zylinder-Dieselmotors als 190 D (W-201) in der Modelreihe W-124 eine ganze Generation der Motoren vorgestellt. Es erfasst neben bekannt 4-Zylinder- den neuen 5-Zylinder-Dieselmotor von der Macht die 66 Kilowatt (die Modelle 250 D), sowie den 6-Zylinder-Dieselmotor von der Macht die 80 Kilowatt (die Modelle 300 D).
   1985, den Mai
Es wird immer mehr der Motoren RUF - oder der Kat-Erfüllung vorgeschlagen.
Der Dezember
Die Kombis unter die leicht schmutzenden T-Modelle dehnen die angebotene Modelreihe aus. Die Ausführung der Limousine und des Kombis — identisch. Im Vergleich zu den Vorgänger ist der Umfang der Karosserie des Autos wesentlich vergrössert. Die interessante Lösung stellt der Deckel des Gepäckraumes, der mit Hilfe des elektrischen Antriebs geschlossen wird dar.
   1986, den September
Alle Autos mit den 6-Zylinder-Motoren werden ABS serienmäßig ausgestattet. In alle Autos wird der Katalysator serienmäßig festgestellt. Wie die zusätzliche Ausstattung für die Dieselmotoren der Zähler der Zahl der Wendungen festgestellt wird.
   1987, den Januar
Der Anfang der Lieferungen der Autos mit der automatischen Differentialsperre (ASD) der hinteren Achse, der von der Elektronik auf Wunsch zurechtkommt.
   1987, den Mai
Es werden die ersten Modelle 4Matic geliefert. Es ist der automatisch gesteuerte Antrieb auf 4 Räder. Für den Einschluss des vollen Antriebes, die Blockierungen des Hauptdifferentiales und des Differentiales der hinteren Achse sind die Elektronik und die Hydraulik eingesetzt. Die eleganten Abteile 230 SE und 300 SE ergänzen die Modelreihe W-124.
   1987, den September
Der Temperaturanzeiger wird mit der neuen Elektronik versorgt. Es ist der Hebel des Scheibenwischers — hier die neuen Deckungen und die Befestigung der Hausmeister geändert. Die Airbags bekommen die neue Verwaltung mit der eingebauten Einrichtung der Ansammlung der Energie und der Umgestaltung der Bemühung. Die Schlösser der Sicherheitsgurte werden mit den Kontaktumschaltern versorgt.
   1988, den September
Die Typen 200 JE und 200 JEN ergänzen die Modelreihe W-124. Der Titel "Disel-89" Mercedes-Benz – der folgende Schritt zur Minimierung der Giftigkeit der Auspuffgase. Dank der Verbesserung des Prozesses der Verbrennung des Brennstoffes ist das Niveau der Giftigkeit der Auspuffgase auf 40 % gesunken. Das Antiblocksystem jetzt wird auf dem Modell mit 4 und den 5-Zylinder-Motoren serienmäßig gestellt. Der rechte äußerliche Seitenspiegel geht in den Liefersatz ein. Es wird der Airbag für den Passagier rechts und die automatischen Sicherheitsgurte bei beiden Vordersitzen festgestellt.
   1989, den September
Die Mittelklasse Mercedes — die typisierte Reihe W-124 ist die Modelle 300 à-24, 300 СЕ-24 und 300 ТЕ-24 ergänzt. Sie sind mit dem 24-Klappenmotor mit dem regulierten Antrieb der Kurvenwelle der Einlassventile versorgt.
   1990, den Februar
Das System ASR wird als Option für alle Modelle mit den 6-Zylinder-Motoren vorgeschlagen.
   1990, den Mai/Juni
Auftragsgemäß wird "tempomat" (Tempomat) festgestellt. Der Umschalter auf dem Pedal der Kupplung schaltet "tempomat" auf den Druck auf das Pedal ab. Es ist die Anlage als Option des Tanks auf 90 l (außer dem T-Modell) möglich.
   1991, den Juni
Das Modell 260 JE wird schon nicht geliefert. Es ist die Produktion der Modelle 200 TD und 300 D 4Matic auch erledigt.
Die Dieselmotoren werden mit den katalytischen Reformatoren ausgestattet, die Autos mit der automatischen Getriebe werden mit dem mechanischen verwaltenden Ventil versorgt. Auf allen Modellen wird das Steuerrad des neuen Musters vom Durchmesser 400 mm festgestellt, das bis zu dieser Zeit eine Zugehörigkeit der Modelle S-Klasse war. Anstelle der Vorigen werden die Disks der Räder aus dem Leichtmetall mit 8-boltowym von der Befestigung festgestellt.
   1992, den Juni
Alle Modelle werden mit den neuen Motoren ausgestattet. Es erscheint in eine Serie 8-Zylinder- 400 J.Snakomajas nach dem Modell 250 ТD das System ARA wird in 200 D verwendet.
   1993, den Juli
Es geschieht der Ersatz der Abkürzung der Modelreihe. Alle Modelle Mercedes als W-124 werden wie die JE-Klasse jetzt bezeichnet. Die Modelle mit den Dieselmotoren von der rechten Seite des Deckels des Gepäckraumes haben die Aufschrift Diesel. Der neue Deckel der Motorhaube und die neue Erfüllung des Gepäckraumes geben den Autos Mit - und der S-Klasse die einheitliche äußerliche Gestalt. Am meisten ist es einfacher, die neuen Modelle nach dem dreiradialen Stern zu erkennen. Jetzt ist sie auf dem lackierten Teil der Motorhaube, und nicht auf dem Gitter des Heizkörpers, wie früher bestimmt.
   1994, den Dezember
Die JE-Klasse bietet 32 Varianten an. Das neuste Modell — der Abteil 200 JE
   1995, den Juni
Es ist die neue JE-Klasse vorgestellt.
Der September:
Die Modelreihe "E" ist die Modelle JE 420 und JE 290 TD ergänzt.
   1996, den Januar
Die Modelreihe ist von der sportlichen Version 50 AMG ausgedehnt.
Der Dezember
Es ist das allradgetriebene Modell JE 280 4Matic (der V-bildliche 6-Zylinder-Motor) erschienen.
   1997, den März
Die Modelle JE 280 und JE 320, ausgestattet mit dem V-bildlichen 6-Zylinder-Motor, beenden die Modelreihe.
Der Juni
Auf den Markt erscheint das Modell JE 320 4Мatic mit dem V-bildlichen 6-Zylinder-Motor.
Der September
Hat die Produktion des Modells JE 240 (der V-bildliche 6-Zylinder-Motor) und Е430 (der V-bildliche 8-Zylinder-Motor) angefangen.
   1998, den Juni
Auf dem Markt erscheinen die Modelle 200 CDI und 220 CDI mit der geraden Einspritzung.
   1999, den Juni
Das Erscheinen des Modells JE 270 CDI. Anstelle der 5-stufigen mechanischen Getriebe wird 6-stufig serienmäßig gestellt;
Der August
Es erscheint das Modell JE 320 CDI;
Der November
Auf dem Modell JE 430 4Matic kann man den V-bildlichen 8-Zylinder-Motor feststellen.
Jetzt auf dem ersten Platz in den Präferenzen der Käufer — das individuelle Herangehen und die umfangreichen Möglichkeiten für die Auswahl. Mercedes antwortet ihnen, verschiedene Komplettierungen der Modelle verwendend. Dieses Prinzip ist von den Modellen der S-Klasse gelegt und konsequent dauert in den Modellen der JE-Klasse.

Die Abb. 1.3. Drei Varianten der Komplettierung der Karosserie: Classic, Elegance und Avantgarde


Dem Käufer werden drei Varianten der Komplettierung der Karosserie angeboten: Classic, Elegance und Avantgarde (die Abb. 1.3), sich unterscheidend die Ausstattung der Innenansicht, sowie den dekorativen Elementen der Karosserie.
   Das Modell Classic. Das grundlegende Modell Mercedes der JE-Klasse. Das vollständig bestückte Auto, das in sich die nicht aufdringliche Eleganz mit typische für Mercedes die Funktionalität und verbindet, so antwortend den Bedürfnissen der Käufer der Wagen der verbesserten Mittelklasse.
Die eigentümlichen Besonderheiten des Modells Classic:
1. Die Räder auf den Stahldisks mit den dekorativen Kappen.
2. Die Glaser der grünen Schattierung.
3. Die dekorativen Paneele auf dem Dach, den Theken, den Gepäckraum und peredke aus anodirowannogo des Roteisensteines.
4. Die dekorativen Paneele der Theken und der Gläser entsprechen anodirowannomu dem Aluminium optisch und sind mit dem glänzenden schwarzen Lack abgedeckt.
5. Die Stoßstange mit der Schutzplatte der kontrastreichen Farbe.
6. Die sichtbaren Oberflächen der Verkleidung der Stoßstange sind im Farbbild des Autos erfüllt.
7. Die hölzernen Verkleidungen sind aus der Platane hergestellt.
8. Das Material der Verkleidung der Sitze der Zeichnung "Welle", die Farbe — schwarz, blau, den Champignon oder grau.
9. Das Material des Bezugs MB-Tex, die Farbe — schwarz, blau, den Safran, den Champignon oder grau.
10. Der Hebel der Umschaltung der Sendungen und das Steuerrad aus penomateriala der schwarzen Farbe.
11. Die untere mittlere Konsole mit dem offenen Gepäckkasten.
   Das Modell Elegance. Die verchromten Laschen auf den äusserlichen Seiten der Stoßstangen, die Griffe der Türen und die Seitenpaneele, die Disks der Räder aus dem Leichtmetall, sowie die Nuss und die Haut auf dem Steuerrad und dem Hebel der Umschaltung der Sendungen im Salon des Autos gewährleisten die Modelle Elegance die aristokratische Art.
Die eigentümlichen Besonderheiten des Modells Elegance:
1. Die Disks aus dem Leichtmetall auf 10 Bolzen der Befestigung.
2. Die dekorativen Paneele unter die Farbe des Autos.
3. Die Verkleidung der Theken und der Türen wird mit der schwarzen Lackdeckung harmonisch kombiniert.
4. Seiten- moldingi der kontrastreichen Farbe mit den verchromten Laschen.
5. Die verchromten Griffe der Türen.
6. Die Stoßstangen kontrastieren mit chromowymi von den Laschen und der Farbe des Autos.
7. Die hölzerne Verkleidung ist aus der Nuss hergestellt.
8. Das Material des Bezugs Presto, der Farbe — schwarz, blau, den Champignon, oder grau.
9. Die Hautfarbe des Bezugs des Salons: schwarz, blau, den Safran, den Champignon oder grau.
10. Der Hebel der Umschaltung der Sendungen und das Steuerrad sind von der Haut unter die Farbe des Paneels bezogen.
11. Die Taschen auf den Rücken der Vordersitze.
12. Die bequemen Armlehnen.
13. Gut des Heckendes des Salons angeblasen.
14. Die Sonnenschutzschirme mit dem Spiegel, der die Einblendung hat.
15. Der antiblikowoje Rückspiegel.
   Das Modell Avantgarde. Dieses Modell hat es ist das trendy und sportliche Aussehen betont.
Die eigentümlichen Besonderheiten des Modells Avantgarde:
1. Die Disks (16 Zölle) aus der leichten Legierung auf 5 Bolzen der Befestigung mit dem breiten Gummi 215/55 R 16.
2. Die niedrige Landung des Autos.
3. Getönt von der blauen Farbe des Glases.
4. Moldingi auf dem Dach unter die Farbe des Autos.
5. Die dekorativen Laschen auf den mittleren Theken und auf den Falzen der Gläser der Hintertüren der Farbe des Autos mit dem Film des fliessenden Übergangs der Farbe.
6. Die Stoßstange und der Schutz des Autos mit den verchromten Laschen.
7. Gut des Heckendes des Salons angeblasen.
8. Die Taschen auf dem Heckende der Vordersitze.
9. Die exklusiven Arten der Deckung der Karosserie: metallic Violan und grün Amazonit.
10. Die verchromten Griffe der Türen.
11. Der Mantel des Heizkörpers mit schwarz lackiert lameljami.
12. Die Xenonscheinwerfer.
13. Die hölzerne Verkleidung ist aus dem Ahorn hergestellt.
14. Das Material des Bezugs der Sitze der Zeichnung Tiffany, der Farbe — schwarz/grün, schwarz/rot oder schwarz/grau.
15. Die Hautfarbe des Bezugs des Salons: schwarz, blau oder grau.
16. Der Hebel der Umschaltung der Sendungen und das Steuerrad mit dem Bezug aus der schwarzen Haut.
17. Die bequemen Armlehnen.
18. Die Reiniger der Scheinwerfer.
19. Die Regulierung der Weite des Lichtes.