2.3.1. Das T-Modell

Nur hat in 1966 Mercedes-Benz ins Produktionsprogramm die praktische Variante der Karosserie für «die Hintere Flosse» 200/200 D, 230 und 230 S aufgenommen. Dieses fünftürige vom Kombi genannte Auto versammelte sich von den kleinen Parteien in Belgien.

Die Abb. 1.4. Die Autos Мercedes, das T-Modell mit der Karosserie der Kombi: und – auf Grund von einer Serie W – 123; – auf Grund von einer Serie W – 124; in – die moderne Version


In 1977 war auf Grund von einer Serie W-123 von der Firma Mercedes im Betrieb zu Bremen das Auto mit der Karosserie der Kombi (die Abb. 1.4,) ausgegeben, der ein Symbol des Erfolges wurde. Er war jetzt nicht nur dem Arbeitsauto der Experten, sondern auch "dem öffentlichen" Transport. Mercedes-Benz hat den wesentlichen Beitrag an die Veränderung des Images mit Hilfe des eleganten T-Modells beigetragen.
Ist nicht merkwürdig, dass die Deutschen sofort nach der Vorstellung des Kombis an die JE-Klasse das entsprechende T-Modell verbunden haben. Vorgestellt in 1996 in Genf an, fing die moderne Version des T-Modells (die Abb. 1.4,) schon im Mai des selben Jahres geliefert zu werden. Eben hat ins Schwarze getroffen! Im Vergleich zum ersten T-Modell (auf Grund von einer Serie W-123), sowie im Unterschied zum Vorgänger (auf Grund von einer Serie W-124) (die Abb. 1.4,) trifft der Neuling im Umfang der Karosserie, der den Kombi der JE-Klasse in der Reihe nach dem nützlichen Raum — fast 2 м3 vorrückt (nach der Methode der Einschätzung VDA). Die Länge der Ladung bildet beim ausgelegten Personensitz mehr 3 m Hierher man kann auf 200 kg grösser, als in die Limousine beladen.
Nach der Einrichtung und den Charakteristiken Мercedes des T-Modells ist der Limousine der JE-Klasse ähnlich. Aber sein Fahrteil ist entsprechend der vergrösserten nützlichen Belastung und den geänderten Bedingungen der Belastung auf die Achse abgeändert. Außerdem wird den Liebhabern des T-Modells das volle Spektrum der Motoren einer JE-Serie nicht vorgeschlagen. Bis zum März 1997 sollten sich einschließlich die Eigentümer des T-Modells mit beiden 4-Zylinder-Motoren, 5-Zylinder- turbodiselnym vom Motor und dem V-bildlichen 8-Zylinder-Motor im Umfang die 4,2 l begnügen. Jetzt, mit der Einführung der V-bildlichen 6-Zylinder-Motoren, auf die Auswahl werden auch die 6-Zylinder-Motoren mit dem Umfang der Zylinder die 2,8 l und 3,2 l gewährt.
Die V-bildlichen Motoren, die in den Kombis bestimmt sind, können und auf 4-priwodnyje (4Matic) die Wagen festgestellt werden. So zählen ab 1997 die Modifikationen des T-Modells acht Autos mit der Karosserie den Kombi der JE-Klasse auf.