2.1.2. Das Aussehen des Modells der JE-Klasse

Die Funktion entspricht der Form. Von diesem Ausspruch kann man das Design der neuen JE-Klasse charakterisieren.

Die Abb. 1.1. Die neuen Modelle haben nicht traditionell für Mercedes das Äußere — vier runde Scheinwerfer


Auf dem Vorderteil des Autos (der Abb. 1.1) anstelle typisch für Mercedes der rechteckigen Scheinwerfer sind die ovalen geneigten doppelten Scheinwerfer bestimmt, die sich durch das schöne Design unterscheiden. Sie machen attraktiver das Aussehen, schaffen die originelle "Person".
Ins Profil hat die Karosserie des Autos die Silhouette, charakteristisch schneller für den Abteil, als für die Vertreterlimousine. Diese Silhouette wird mit der dynamischen Form des Vorderteiles gut kombiniert, und gleichzeitig die Karosserie hat gewohnheitsmäßig für Mercedes das Design. Typisch für Mercedes auch ist die Erledigung der Theken.
Die Theke A.Blagodarjas dem fliessend steigenden frontalen Glas die Theke Und spart charakteristisch für die Karosserie des Abteils die Dynamik der Linien, die ins verhältnismäßig kurze Dach und protjaschennoje die Heckscheibe übergehen auf.
Die Theke W.Onas dient zum formalen Verbindungsglied und dank der schwarzen lackierten Verkleidung schafft den Eindruck des nahtlosen Knotens zwischen den Seitengläsern.
Die Theke S.Imejets die verstärkte Konstruktion. Dank der ausdrucksvollen Form schafft den fliessenden Übergang zum Heckende des Autos.

Die Abb. 1.2. Das Auto Mercedes der JE-Klasse (die Seitenansicht)


Das verhältnismäßig kurze Dach, sowie die in den Gepäckraum fliessend übergehende Heckscheibe neu Mercedes der JE-Klasse, das sich mit den Theken Mit organisch verbindet, geben der Karosserie des Autos das des Abteils ähnliche Aussehen (die Abb. 1.2)