13.2.2. Das Gerät HHT für die Prüfung der elektronischen Ausrüstung des Autos

Tester erlaubt NNT (Hand-Held-Tester) schnell und genau aufzudecken und, die Defekte der elektronischen Systeme zu prüfen. Im Modell der JE-Klasse ist die große Menge solcher Systeme mit der Möglichkeit der Diagnostik – von ABS bis zur Klimakontrolle bestimmt. Der Kontroller jedes Systems ist an den diagnostischen Stecker angeschlossen, der sich in der motorischen Abteilung befindet. Mit Hilfe des Gerätes an der Station JENES kann die Diagnostik beim Entdecken der Defekte, im Verlauf der Reparatur, bei der Sendung des Autos dem Eigentümer oder bei den Probefahrten durchgeführt werden. Vom Druck der Schaltfläche wird das Programm der Prüfung aktiviert, das im ersetzbaren Prüfmodul aufgezeichnet ist. Die während der Express-Prüfung aufgedeckten Defekte dieses oder jenes elektronischen Systems dann können im Verlauf der ausführlichen diagnostischen Prüfungen ausführlich analysiert sein. Der Grund des Defektes wird auf dem Display des Gerätes dargestellt.
Von den Kontroller der elektronischen Systeme können auch jene Defekte abgelesen sein, die im Verlauf des Betriebes entstanden, aber zur Prüfung an der Station JENES werden äußerlich nicht gezeigt. So gelingt es, die Informationen über die versteckten Defekte zu bekommen. Im Gedächtnis bleibt auch das Regime der Arbeit des Motors oder des Autos erhalten, wenn dieser oder jener Defekt festgelegt war. Wenn der Defekt nochmalig vorkommt, fixieren die elektronischen Geräte die technischen Daten beim ersten und letzten Entstehen, sowie berücksichtigen die Frequenz der Wiederholung.
Die Kontroller sind mit den Extraprogrammen ausgestattet, die zulassen dem System sogar beim Ausfall, zum Beispiel, eines Sensors zu gelten. Einige diesen elektronischen Systemen funktionieren so gut organisiert, dass der Fahrer das Entstehen des Defektes nicht bemerken kann.
Die Zeichnung