10.22.1. Der Ersatz der Schutzvorrichtung

DIE REIHENFOLGE DER ARBEITEN
1. Bei Notwendigkeit des Ersatzes der Schutzvorrichtung kann man die Plastikpinzette ausnutzen, die in den Satz des etatmässigen Instruments eingeht.
2. Nehmen Sie von der Pinzette die durchbrennende Schutzvorrichtung aus den Kontakten heraus.
3. Die neue Schutzvorrichtung des selben Nominalwertes stellen Sie in die Kontakte ein. Sie folgen auf die Zuverlässigkeit des Kontaktes.
4. Wenn die neue Schutzvorrichtung sofort durchbrennen wird, klären Sie nach der Tabelle 9.1 auf, ob die Schutzvorrichtung des kleineren Nominalwertes bestimmt war, als es erforderlich ist.
5. Wenn alles richtig ist, bestimmen Sie nach der Tabelle das in die Kette angeschlossene Elektrogerät und prüfen Sie es abgesondert. Falls notwendig nutzen Sie das entsprechende Elektroschema aus.

DIE REIHENFOLGE DER ARBEITEN
Der Ersatz der Schutzvorrichtung
1. Wenn sofort nach dem Ersatz die wieder bestimmte Schutzvorrichtung durchbrennt, prüfen Sie die entsprechende Kette.
2. Keinesfalls ersetzen Sie die Schutzvorrichtungen mit dem Abschnitt des Drahtes, der die Büroklammer oder übrig "schutschkami". Es ist von den drohend ernsten Beschädigungen des Systems der elektrischen Ausrüstung.
3. Im Auto immer soll der Satz der Ersatzschutzvorrichtungen (sein siehe die Tabelle 9.1).

Die Tabelle 9.1. Der Montageblock des Relais und der Schutzvorrichtungen in der motorischen Abteilung


   Der Block der Schutzvorrichtungen des Moduls der Beleuchtung

Die Abb. 9.39. Von der linken Seite des Vorderpaneels neben dem Umschalter des Lichtes ist der Block der Schutzvorrichtungen, der für die Geräte der äusserlichen Beleuchtung antwortet bestimmt. Den Deckel kann man mit Hilfe des Schraubenziehers abnehmen


Ist auf der Abb. 9.39 vorgeführt.
Die in den Block eingehenden Schutzvorrichtungen sind in der Tabelle 9.2 vorgestellt.

Die Tabelle 9.2. Die Schutzvorrichtungen der Geräte der Beleuchtung

   Der Block der Schutzvorrichtungen in der Abteilung der Batterie

Die Abb. 9.40. Die übrigen Blöcke der Schutzvorrichtungen (2), einschließlich die Schutzvorrichtungen der Überlastung (1), befinden sich unter dem Rücksitz neben der Batterie


Ist auf der Abb. 9.40 vorgeführt.
Die in den Block eingehenden Schutzvorrichtungen sind in der Tabelle 9.3 vorgestellt.

Die Tabelle 9.3. Die Schutzvorrichtungen des Blocks, der in der motorischen Abteilung der Batterie gelegen ist

DAS TECHNISCHE WÖRTERBUCH
Das Relais
Wofür dem Relais nötig sind? Das Relais werden vor allem in der Kette mächtig energopotrebitelej verwendet. Dazu gibt es die folgende Gründung: bei der Abgabe des Stromes nach der langen Leitung durch den Schalter bilden sich die Verluste der Anstrengung. Außerdem erproben die Kontakte des Schalters wegen des hohen Stromes die starke Belastung. Beim Einschluss in die Kette des Relais auf dem Schalter erscheinen die kleinen Ströme, dabei reiht sich nicht der Konsument, und seines Relais direkt ein.
Die Funktion des Relais.
Wenn die Mannschaft über den Einschluss nicht vom Schalter kommt, und geschieht von den Geräten des Montageblocks in der motorischen Abteilung, das Folgende: die empfindlichen elektronischen Geräte können die hohen Ströme ohne Drohung der Beschädigung nicht übergeben.
Beim Anschluss des entsprechenden Konsumenten wird "der 86" auf des Kontaktes gereichte Strom im Relais auf den Kontakt «85» "Massen" geschlossen.
Dabei schließt die magnetische Spule den Kontakt, den Widerstand der Feder überwindend, und schließt die Kette für «den Arbeitsstrom».
«Der Arbeitsstrom" zur Vermeidung des Fallens der Anstrengung wird mit dem kürzesten Weg direkt auf den Kontakt "die 30" Relais gereicht und es ist — bei den geschlossenen Kontakten des Schalters — durch den Kontakt «87» zu energopotrebitelju von da weiter.
Ist auch den Kontakt «87а» vorgesehen. Er ist mit dem Kontakt «87» fest verbunden und hat die selbe Funktion.

DIE PRAKTISCHEN RÄTE
Die Suche der Defekte im Relais
1. Der Kontakt «30» soll sich unter der Anstrengung immer befinden, wenn es nicht das Relais, wessen Konsument von anderem abhängt. Zum Beispiel: auf dem Relais der Brennstoffpumpe wird der Strom gereicht, nur wenn das System der Einspritzung arbeitet.
2. Für die Prüfung des Vorhandenseins der Anstrengung auf dem Relais nehmen Sie davon heraus und kontakt- probnikom mit der Lampe prüfen Sie den Kontakt «30» auf dem Sockel des Relais. Wenn es keinen Strom gibt, es ist die Leitung fehlerhaft.
3. Nehmen Sie das Relais ab, den Kontakt «86» verbinden Sie mit der positiven Klemme der Batterie, den Kontakt «85» – mit "der Masse". Die Abnutzung des Kontaktes in der magnetischen Spule des Relais soll deutlich gehört sein, andernfalls ist das Relais fehlerhaft.
4. Die Hilfe beim fehlerhaften Relais: nehmen Sie das Relais aus den Kontakten heraus. Stellen Sie die Oberschwelle in der Kontaktzahlung dem Relais zwischen dem Kontakt «30» und «87» der die Büroklammer oder dem kurzen Abschnitt des Drahtes fest. So wird sich entsprechend energopotrebitel unter der ständigen Anstrengung befinden. Für die Ausschaltung muss man die Oberschwelle herausnehmen, da sich der entsprechende Schalter überdeckt in diesem Fall zeigt.