9. Das Bremssystem

Das Arbeitsbremssystem
 Die wichtigsten Elemente des Arbeitsbremssystems
 Die Bremsflüssigkeit
Das protiwobuksowotschnaja System (ASR)
 Die Röhrensteuerung drosselnoj saslonkoj
Das System BAS (Brake-Assist)
Das elektronische System der Stabilisierung (ESP)
Der Betrieb der Systeme ABS/ASR/BAS/ESP
Die Prüfung der Bremsen
Stojanotschnaja das Bremssystem
 Die Prüfung der Effektivität der Handlung stojanotschnogo die Bremsen
Die Prüfung des Niveaus der Bremsflüssigkeit
 Die Prüfung des Bremssystems auf das Vorhandensein der Durchflüsse und der Beschädigungen
Die Prüfung des Verstärkers der Bremsen
 Die Prüfung der Dicke der Laschen
 Die Prüfung des Zustandes der Bremsdisks
 Der Ersatz des Vorderbremsleistens
 Der Ersatz des hinteren Bremsleistens
 Die Abnahme des Supportes
 Die Abnahme der Bremsdisk
 Die Abnahme des Bremsschlauches
 Die Abnahme der Bremsrohrleitungen
Prokatschka des Bremssystems
 Der Ersatz der Bremsflüssigkeit
Die Regulierung stojanotschnogo die Bremsen
 Die Abnahme des Bremsleistens stojanotschnogo die Bremsen
 Der Ersatz der Taus stojanotschnogo die Bremsen
 Die möglichen Defekte des Bremssystems, ihre Gründe und die Weisen der Beseitigung




Die Autos sind von zwei Systemen der Bremsen, den Beschäftigten unabhängig voneinander — arbeits- und stojanotschnoj ausgestattet. Im Falle der Absage einen der Systeme das Auto kann man mit Hilfe anderen anhalten. Das System ist auf zwei Konturen geteilt.
Erster antwortet für das Bremsen der Vorderräder, zweiten — hinter. Beim Ausfall einer Kontur, zum Beispiel, kann wegen negermetitschnosti, das Auto von anderer Kontur angehalten sein. In diesem Fall, um solches wirksame Bremsen zu bekommen, wie auch beim intakten Bremssystem, man muss auf das Bremspedal mit wesentlich von der großen Bemühung drücken. Der Lauf des Pedals nimmt zu, und der Bremsweg wird wesentlich verlängert.
Arbeits- (noschnaja) besteht das hydraulische Bremssystem auf den Modellen Mercedes der JE-Klasse aus dem Hauptbremszylinder, des Verstärkers und der Scheibenbremsen auf den Fluren und den Hinterrädern. Der Druck in beiden Bremskonturen entsteht im Hauptdoppelbremszylinder auf den Druck auf das Bremspedal.