10.16. Die Kombination der Geräte

Die Abnahme der Kombination der Geräte



Die wieder entwickelte Kombination der Geräte hat die folgenden Besonderheiten:
1. Das elektronische Tachometer. Der elektronische Antrieb des Tachometers lässt im Unterschied zum traditionellen mechanischen Antrieb mit Hilfe des Taus zu, bolschej nach der Genauigkeit der Aussagen zu streben. Es betrifft den unteren Umfang der Geschwindigkeiten in erster Linie: die gewöhnlichen Tachometer beginnen, nur von der Geschwindigkeit 20 Kilometer je Stunde zu arbeiten. Das Gerät, das auf den Modellen der JE-Klasse bestimmt ist, führt die Geschwindigkeit seit 1 Kilometer je Stunde vor und erleichtert so das Ablesen der Aussagen, zum Beispiel, an den Stellen mit der bedeutenden Beschränkung der Geschwindigkeit. Das Tachometer bekommt die Daten von der Steuereinheit des Systems ABS. Seinerseits bearbeitet er die Informationen vom Sensor auf dem linken Vorderrad. Die Informationen über die vorbeigekommene Entfernung werden auf dem Flüssigkristallindikator widergespiegelt. Die Daten werden der Festwertspeicher der Kombination der Geräte im Gedächtnis behalten, wenn die Zündung die Klemme von der Batterie ausgeschaltet oder abgenommen ist. Wenn beim Fehlen des Schlüssels im Zündschloß, auf die Schaltfläche von der linken unteren Seite neben dem Tachometer zu drücken, etwa auf 30 mit die Aussagen der vorbeigekommenen Entfernung, der Temperatur und der Zeit auf den Flüssigkristallindikatoren erscheinen werden.
2. Das Register des Niveaus des Brennstoffes. Bekommen beiden Teilen des Tanks werden die Informationen über das Niveau des Brennstoffes (nach der Bedeutung des Widerstands des Hebelsensors) in der Kombination der Geräte widergespiegelt. Bei den Defekten führt das Register des Brennstoffes "den Tank leer" vor, die Signallampe des Reservevorrates des Brennstoffes brennt nicht.
3. Das Tachometer. Das Signal wird vom Sensor vom Schwungrad des Motors abgenommen und wird im Kontroller des Systems Motronic aus sinusförmig in den Linearen umgewandelt werden.
4. Die Beleuchtung der Geräte. Es wird die sogenannte Technik des Lichtdrucks verwendet, bei der ausgeschalteten Beleuchtung wird die maximale Helligkeit der Beleuchtung der Geräte erreicht.
5. Die Kontrollarbeiten und die Signallampen. Sind daneben in den Winkeln der Kombination der Geräte aufgestellt. Unabhängig von der Modifikation sind die Lampen bestimmt, die man falls notwendig ersetzen kann.
6. Das Register des Drucks des Öls. Dieser früher fehlt das gewohnheitsmäßige Register. Der Druck des Öls wird indirekt nach dem Niveau des Öls kontrolliert.
Die elektronische Zahlung die Kombination der Geräte kann man nur vollständig, mit Ausnahme des Temperaturanzeigers der Luft (SA) ersetzen. Die Zahlung wird auf den Klinken festgehalten. Die Symbole der Kontrolllampen haben je nach dem Modell des Autos verschiedene Erfüllung.